KI-gesteuerte Abtauung von Kühleinrichtungen

Bis zu 20 % weniger Stromverbrauch – besserer CO2-Footprint
– höhere Produktsicherheit – bereit für VALERI – DIN EN 17463

Nicht Ihre Branche? Wir können noch mehr:

KI-gesteuerte Abtauung von Kühl­einrichtungen

– Bis zu 20 % weniger Stromverbrauch
– besserer CO2-Footprint
– höhere Produktsicherheit

Nicht Ihre Branche? Wir können noch mehr:

Wir erhöhen die Energieeffizienz und Ausfallsicherheit Ihres Kühlhauses

Möchten Sie die Stromkosten für Ihren Kühlraum reduzieren? Sollen vereisungsbedingte Störungen und Ausfälle Ihrer Kälteanlage zuverlässig vermieden werden? Dann haben wir die passende Lösung für Sie!

Systemlösung aus Sensorik und KI

Coldsense kombiniert Eissensoren, Türsensoren und Umweltsensoren mit Methoden des Supervised Learnings, um die Abtauung des Kühlraums orientiert am tatsächlichen Betriebszustand zu steuern. Das heißt: Es wird nur dann abgetaut, wenn es wirklich notwendig ist – und das spart jede Menge Energie.
Keine Eisbildung
Zuverlässiger Vereisungsschutz aller
Komponenten
Weniger Stromkosten
Optimiertes Abtauen durch Echtzeit-Überwachung der Kälteanlage
Monatliche Berichte

Kennzahlen zur Energie- und CO2-Einsparung, Temperaturstabilität etc.

Unsere Systemlösung ermöglicht erstmals eine automatisierte Überwachung des Eisaufbaus direkt am Verdampfer der Kühleinrichtung. Der von uns entwickelte Sensor misst, wie das Eis wächst und schmilzt, sodass die Abtauung punktgenau gestartet und beendet werden kann.

Künstliche Intelligenz an Bord
Dank moderner Algorithmen und künstlicher Intelligenz wertet unser System zudem unregelmäßigen Wareneingang, Feuchteeintrag, Türenbewegungen und andere Umgebungsfaktoren aus, um die Abtauung des Kühlraums weiter zu optimieren.
Außerdem möglich: Die Kopplung der Abtauung mit anderen Energieerzeugern, um noch mehr Strom zu sparen.

Kühlraum just-in-time abtauen

Beispielrechnung: So sparen Sie Geld mit der KI-gesteuerten Abtauung

Die Coldsense Technologien eignen sich für Kälteanlagen jeder Art – in jedem industriellen Kontext: vom Lebensmittelbereich über Tieftemperaturanwendungen im Chemie- und Pharmasektor bis hin zu Klimakammer-Anwendungen im Fahrzeugbau. Das Coldsense Grundprinzip lässt sich auf beliebige Einsatzbereiche übertragen. Dabei realisieren wir sowohl die Nachrüstung bestehender Anlagen als auch die Implementierung an neuen Anlagen. Der Einsatz von Coldsense Technologien rechnet sich schnell:
Kühlhaus mit Frostern, TK- und NK-Räumen, Kälteleistung von insgesamt
von 304 kW
Elektrische Anschlussleistung der Kälteanlage: 92 kW.
Effizienzsteigerung der Kälteanlage durch unsere Technologie: 20,3%
Durchschnittlicher Strompreis: 31,36 ct/kWh
Jährliche Stromersparnis: 163.602 kWh bzw. 51.305 €

Unsere Vorgehensweise Schritt für Schritt

Hidden Item
makes 01 collapse
Schritt 1: Kennenlernen und Vor-Ort-Termin
Wir kommen in Ihr Unternehmen, um Ihre Kühlräume vor Ort zu besichtigen und Ihren Bedarf zu analysieren. Für die Analyse benötigen wir ein möglichst genaues Bild der aktuellen Situation. Darum nehmen wir uns Zeit für ein ausführliches Gespräch, in dem wir alle technischen und betriebswirtschaftlichen Details der Kühlräume diskutieren. Darüber hinaus stellen wir Ihnen das Funktionsprinzip der KI-gesteuerten Abtauung vor und erläutern, wie sich die Coldsense Technologie in Ihre Kälteanlage integrieren lässt.
Schritt 2: Verbrauchsanalyse, Projektierung und Präsentation

Im Nachgang analysieren wir die in Ihrem Betrieb installierte Kältetechnik. Dabei berücksichtigen wir u. a. folgende Fragestellungen:

  • Wie viele Wärmetauscher mit welcher Kälteleistung sind verbaut?
  • Wie oft werden diese abgetaut, welche Abtautechnologie wird genutzt (elektrisch, Heißgas, Umluft etc.)?
  • Welche Kompressoren sind verbaut, wie stark sind diese ausgelastet?
  • Welchen Stromtarif haben Sie? Wie hoch ist der Stromverbrauch?
  • Was kann Coldsense als Technikpaket beisteuern, um den Energieverbrauch zu reduzieren?
  • Welche Einsparungen kann Coldsense tatsächlich im konkreten Fall erzielen?
  • Betriebswirtschaftliche Analyse: Kosten vs. Einsparungen, Amortisationszeit und Förderungsmöglichkeiten

Die Ergebnisse der Analyse präsentieren wir Ihnen vor Ort in Ihrem Unternehmen.

Schritt 3: Umsetzung
Wir stellen das Technikpaket und je nach Kundenwunsch auch die Verkabelung maßgeschneidert zusammen, erstellen einen Installationsplan und besprechen diesen mit Ihnen.

Dann liefern wir das Technikpaket. Die Installation der technischen Komponenten wird durch Ihren Anlagenbauer, Ihr eigenes Team oder auf Wunsch auch durch Coldsense vorgenommen. Anschließend führen wir eine Inbetriebnahme vor Ort durch. Dazu gehört u. a. die Prüfung der verbauten Sensoren, das Aufspielen der Regelungstechnik und KI-Software sowie Funktionstests.

Schritt 4: Weitere Begleitung: Learning-Phase und monatliches Reporting

Unser Data-Engineering-Team analysiert die per Sensorik gesammelten Daten und überwacht das Anlernen der KI-Intelligenz. Nach rund drei Monaten ist die Anlernphase abgeschlossen und der Regler wird aktiviert.
Sie erhalten monatliche Reports, die Ihre Einsparungen durch die Coldsense Technologie dokumentieren. Auf Kundenwunsch erweitern wir unser Servicepaket um umfangreiche Zusatzleistungen, z. B.

  • Warnmeldung offene Türen
  • Energieeinspar-Monitor
  • Stromspotpreis-Einbindung
  • Photovoltaik-Einbindung

Einmal pro Jahr analysieren wir den Status quo und stellen weiteres Verbesserungspotential bei Ihnen vor Ort vor.

Eine runde Sache: Unser Technik- und Servicepaket

Unsere Systemlösung basiert auf einer Kombination von Hardware (Technik) und datenbasierten Dienstleistungen (Service). Zum Technikpaket gehören alle Sensoren und Materialien, die für die Überwachung und intelligente Steuerung der Kälteanlage notwendig sind. Das Servicepaket beinhaltet die Veredelung, Analyse und Interpretation der gewonnenen Sensordaten.

Das sagen unsere Kunden

Coldsense in den Medien

Auszeichnungen und Förderungen

Coldsense leistet ausgezeichnete Arbeit – wie der folgende Award eindrucksvoll beweist:

Slide

innovate! gilt als der bedeutendste Award für Start-ups, die mit disruptiven Ideen die Lebensmittelbranche aufmischen. Coldsense erhielt die Nominierung im Jahr 2020 für die automatisierte Detektion und Bekämpfung von Eisbildung an Kältemaschinen und -anlagen, wodurch sich die für die Lebensmittelindustrie gefährliche Unterbrechung der Kühlkette zuverlässig verhindern lässt.

Wissensspeicher

Für Energieberater

Ihre Kunden betreiben Kühlräume? Lesen Sie hier, warum Sie die Coldsense Technologie zur Reduzierung von Stromkosten empfehlen sollten.

Für Anlagenbauer

Hier erfahren Sie, welche Vorteile die KI-gesteuerte Abtauung für die Planung von Kälteanlagen bietet – und wie sie Ihren Arbeitsalltag vereinfacht.

Blog

Sie möchten sich fortbilden? Wir teilen unser Expertenwissen rund um die Kältetechnik in unserem Blog. Klicken Sie sich rein!

Wie können wir Sie unterstützen?

Melden Sie sich jetzt bei uns für ein unverbindliches Erstgespräch – wir freuen uns auf den persönlichen Austausch mit Ihnen! Gern beantworten wir all Ihre Fragen rund um die KI-gesteuerte Abtauung von Kühlräumen und zeigen auf, wie Ihr Unternehmen von der Coldsense Technologie profitieren kann.